Unser pädagogisches Konzept

Wichtigstes Merkmal unserer Arbeit im Offenen Ganztag ist die Ergänzung/Erweiterung des regulären Unterrichts zu einer ganztägigen Bildungszeit.

Dadurch verlängert sich die Zeit für die Kinder, in der sie Unterrichtstoffe vertiefen, erweitert aber auch die Möglichkeit zum Kennenlernen anderer Lernformen, indem sie z.B. außerschulische Lernorte aufsuchen. Die Kinder gewinnen neue Eindrücke und entdecken neue Talente. Diese ergänzenden Lernformen ermöglichen eine ganzheitliche Förderung bzw. Forderung der Kinder. 

Das aus Schul- und Sozialpädagoginnen bestehende Klassenteam teilt sich die Verantwortung für die Ganztagsbildung, die gemeinsam besprochen, geplant und durchgeführt wird.

Für SchülerInnen, Eltern und Pädagoginnen dient das Logbuch als Dokumentationsgrundlage der Lernerfolge, aber auch als Kommunikationsmittel zwischen Schule und Elternhaus und ermöglicht so ein hohes Mass an Transparenz.

Konzeptionsfortschreibung/ Ausblick:
Da Schule immer stärker den Aspekt der individuellen Förderung intensiviert, befinden sich unsere Schule und somit auch der Ganztag im Aufbau. Das Klassenteam besteht aus 1 Lehrkraft, 1 Erzieherin und 1 Zweitkraft. Somit können individuelle Förder- und Forderkonzepte umgesetzt werden.